Montag, 1. Juni 2015

Rhabarberblatt

Rhabarberblatt mit Insekteneiern

Rhabarberblatt

Für Brittas MakroMontag hab ich mir diesmal ein Rhabarberblatt genauer angeschaut, und dabei diese hübschen Insekteneier entdeckt. 

Rhabarberblatt

Die Rhabarberstangen sind für einen schönen Rhabarberkuchen gedacht, doch auch die Blätter sind herrlich anzuschauen.

Rhabarberblatt Blattrippe

Auf der Rückseite der Rhabarberblätter treten die dicken Blattrippen der Blätter hervor. Glatte Rippen und eine samtige Blattunterseite bilden ein wunderschönes Strukturenspiel.

Rhabarberblätter

Kleine Verletzungen im Blatt bilden wunderschöne Farbkringel, und es lassen sich die vielen kleinen Öffnungen auf der Blattunterseite entdecken, mit denen die Pflanze atmet. Ich finde so ein Rhabarberblatt sieht fast aus, wie der Blick auf eine Landschaft von oben. Es schlägeln sich Flussläufe, Wege und Straßen durch eine grüne Landschaft in der viele Felder aneinander grenzen. 

Insekteneier auf Rhabarberblatt

Selbst die kleinen Insekteneier auf dem Blatt sehen aus, wie eine kleine Siedlung am Straßenrand. 
Wie akkurat die winzigen Eier abgelegt wurden ist einfach faszinierend, ganz stabil sind sie an die Blattunterseite geheftet. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke es sind die Eier einer Blattwanze. Das Blatt kommt wieder in den Garten zurück und ich hoffe die Eier werden sich auf dem abgeschnittenen Blatt trotzdem weiter entwickeln. Einen guten Start ins Leben wünsche ich den kleinen Wanzen....

Eier auf Rhabarberblatt

Und euch wünsche ich einen guten Start in diese schöne kurze Woche!
Liebe Grüße
Kerstin

Kommentare:

  1. Ganz wunderbare Bilder mit ebensolchen Beschreibungen! Sehr treffend - und schön zu lesen und zu gucken.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Fotos, liebe Kerstin, ich bin schon gespannt, wann du eines deiner wundervollen Mosaike daraus machst!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. ...wie kleine Liebesperlen, liebe Kerstin,
    liegen sie da auf dem Blatt...schönes Motiv und schöne Fotos,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr liebevoller und gleichzeitig auch wissenschaftlich angehauchter Blick auf das Rhabarberblatt! Auf deinen Fotos sieht es aus wie eine Landschaft, wie eine Karte.Sehr gelungen!
    Liebe Grüße von Attila

    AntwortenLöschen
  5. BEautiful photos Kerstin… the leaves do look like maps, I often think they are similar to our hands and all the lines that tell the stories of our lives, where we have been, where we shall go. The tiny eggs are so precious.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kerstin,
    das sind tolle Fotos geworden von dem Rhabarberblatt.
    Das letzte gefällt mir am besten.
    Einen schönen Start in das verlängerte Wochenende.
    Rosige Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
  7. Solche Eier in der Formation hatte ich auch schon mal irgendwo gesehen. Schaut klasse aus! Was dabei wohl herauskommen mag? Mit Rhabarberblättern habe ich früher getöpfert und noch eine Schale im Besitz.

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2011/08/rhabarberblatt.html

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Zeilen, ich freu mich über deinen Kommentar.
Viel Spaß beim Stöbern.

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...