Montag, 31. August 2015

Wespennest

Wespennest


Für den MakroMontag habe ich mich heute todesmutig an ein Wespennest herangewagt......Nein, Nein, :-) das Nest war natürlich verlassen und die kleine Wespe dort oben ist leider schon tot.

Waben Wespennest

Am Hauseingang steht draußen eine kleine Schubladenkommode, die ich immer gerne je nach Jahreszeit dekoriere. Diesen Sommer haben sich die Wespen eine Schublade darin ausgesucht, und dort ihr Nest gebaut. Durch einen winzigen Spalt oberhalb der Schublade, sind sie ein und aus geflogen.

Wespennest in Schublade

Obwohl das Schränkchen direkt neben dem Hauseingang steht, haben die Wespen uns netterweise in Ruhe gelassen. Doch inzwischen ist das Nest leer und verlassen. Da hab ich dann mal mutig nachgeschaut. So sieht die Schublade nun aus.....

Wespennester

Diese wunderschönen Wespennester habe ich alle in der kleinen Schublade entdeckt.

Waben Wespennest

Faszinierende Gebilde!

Wespenwaben


Echte Handwerkskunst, so gleichförmig und akkurat. Im Sommer hab ich die Wespen oft dabei beobachtet und sogar gehört, wie sie von meiner Treibholzdeko im Garten, dass Holz abraspeln. Daraus kauen sie eine Art Papierbrei und gestalten dann ihre Waben und Nester damit. 

Wespen papier

Ein beeindruckendes Material, so schön zart und eine phantastische Farbenvielfalt.

Wabenpapier

Ein herrliches Farbenspiel!!

Wespenwaben Papier

Im Sonnenlicht wirken die Farben fast wie glitzerndes Silber.

Wespennest

Dieses bezaubernde Material versöhnt mich ja schon fast mit den oft sehr nervigen Wespen. 

Bienen und Wespen Wabe

Von unserem Imker habe ich mal eine Bienenwabe geschenkt bekommen. Zum Vergleich habe ich sie hier nebeneinander gelegt. Rechts die helle Bienenwabe und links die papierartige Wespenwabe.

Wespennest

Wenn ich ehrlich bin, hatte ich schon ein wenig Angst diese Nester anzufassen, so hab ich doch ständig damit gerechnet, dass plötzlich doch noch eine Wespe heraus geflogen kommt. Aber meine Neugier war zu groß und zum Glück waren alle Wespennester verlassen und leer. 

Wespe im Wespennest

Warum diese einzelne tote Wespe nicht ausgeschlüpft ist, weiß ich leider auch nicht. Viele schöne MakroBilder könnt ihr wieder hier bei Britta entdecken, dorthin werden auch diese Wespennester verlinkt. Ich wünsche euch eine gute Woche, ohne lästige Wespen.....
Liebe Grüße
Kerstin 

Kommentare:

  1. Klasse, das macht mich an, das ist ja wunderbar.

    Mein Nachbar hat einen Bienenstock und ich will auch mal Foto machen.

    Sieht ja toll aus.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. wow - zum Glück waren die Wespen schon ausgeflogen. Wahnsinn was die Natur für Baumeister hervorbringt. Toll was für Details zum Vorschein kommen mit dem Makro. Tolle Aufnahmen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Schon ganz lange will ich auch mal einen Bienenstock besuchen und dort schöne Fotos machen, aber bisher kam ich nie dazu.... so ein verlassenes Wespennest ist natürlich aber genauso toll und ich dachte mir auf Bild noch, warum sie so die Fühler hängt... ok, sie lebt gar nicht mehr. Normal hab ich mit diesen Viehchern ja wenig Mitleid, aber hier tut sie mir ja schon fast en bisschen leid.

    Hab ne tolle Woche,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  4. wow, da sind wahre Meisterwerke und dir sind damit auch super Aufnahmen gelungen.
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant und tolle Fotomotive sind es.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. ...es ist so faszinierend, liebe Kerstin,
    wie gleichmäßig sie ihr Nest bauen...tolle Bilder,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Toll. Danke für die schönen Bilder.

    AntwortenLöschen
  8. Super solche Einblicke und so schön!
    Danke fürs Teilen und zeigen!
    Liebe MaMo Grüße sende,
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kerstin -
    Eine wunderschöne Fotoreihe ... ♥
    Ich bin ja ein Wespenliebhaber und bewundere ihre Baukünste.
    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kerstin,
    so ein Einblick in ein Wespennest finde ich faszinierend. Bei uns vor der Haustür lagen kleine Teilchen eines Wespennestes, jetzt bei Dir die tollen Macro- Aufnahmen zu sehen ist super. So kann man sich ein Bild machen wie es bei denen im Kinderzimmer aussieht. Danke für die wunderbaren Fotos. Ich wünsche Dir noch eine angenehme Woche. Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
  11. Es sind Kunstwerke! Unglaublich ist, was sie zustande bringen! Wir hatten im Nistkasten der Meisen ein Wespennest, welches den Kasten komplett ausfüllte. Wir haben das Nest belassen, wo es war, es war über meinen Tomatenpflanzen und - wir haben uns gegenseitig überhaupt nicht gestört. Nur bei der Hitze mittags, da kamen die Armen aus dem Kasten an die Luft. Auch da geschah gar nichts. Zwei Wespen hielten sich immer vor dem Einflug auf. 2 Wächter, schätze ich mal. Die Wespen haben in der Natur auch ihre Funktion und ich halte gar nichts davon, ein Nest zu zerstören und die Wespen zu töten. Nur wenn sie sich so positionieren, dass sie gefährlich werden könnten, dann muss man überlegen.

    Danke dir für die schönen Bilder!

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen

  12. Liebe Kerstin,
    unglaublich... was du uns heute zeigst... Fas für bizarre Formen! Und diese Art Papierbrei... ist es Wespen Pappmaché??? Wie vollkommen die Nester sind... und das ohne Maßstab, hihi. Wie ist das nur möglich? Uns zeigt die Natur wieder, dass sie ohne zusätzliches Werkzeug, nur mit dem „eigenen“ Handwerk solche Wunderwerke zustande bringt, WOW. Das möchte ich auch können... hmm... Danke Kerstin für diesen faszinierenden Post :)) Alles liebe dir und zauberhaften Septemberanfang wünscht Deine Grażyna

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Zeilen, ich freu mich über deinen Kommentar.
Viel Spaß beim Stöbern.