Montag, 7. September 2015

Gefangen in Spinnweben

Gefangen in Spinnweben

Heute geht es hier beim MakroMontag um gefangene Schönheiten in Spinnweben.

Spinnweben

Diese zarten Gebilde haben mich irgendwie fasziniert, so dünn und fein sind ihre Fäden und dabei doch so stabil.

Weidenroeschen Samen

Die filigranen Samen des Weidenröschen hatte ich schon mal hier in diesem Beitrag beschrieben, doch diese akkurate Anordnung der Samen ist immer wieder beeindruckend.

Weidenröschen

Sobald die Hüllblätter sich öffnen, schicken sie die kleinen Fallschirme auf Reisen.

Samen Flug

Doch nicht nur die zarten Weidenröschen Samen machen sich auf den Weg,

Baldrian Samen

auch die hübschen Schirmchen des Baldrian gehen auf die Reise, um neues Terrain zu erobern.

Spinnweben

Voller Erwartung schweben die zarten Gebilde so ästhetisch hinaus in die weite Welt des Gartens, um dann so jäh abgebremst zu werden.

Spinnweben

In den feinen Spinnweben gleich nebenan endet die erwartungsvolle Reise leider schon. Hier stranden all die hübschen Flugobjekte und kommen nicht mehr davon los. Auch die kleinen Spinnen werden nicht wirklich froh über ihre "fette Beute" sein.

Spinnweben im garten

Aber versöhnlich stimmt der herrliche Anblick dieser meisterhaften, aber doch recht chaotisch wirkenden Spinnweben. Es sind die typischen Netze des Altweibersommers, der seinen Namen wohl von der Ähnlichkeit des grauen Haars alter Damen bekommen hat. 

Birkensamen

Sobald der nächste herbstliche Regenguss kommen wird, werden so manche Samen wahrscheinlich wieder befreit werden und dann ihre endgültige Bestimmung erreichen.
Nur mit dem wunderschönen Flugerlebnis ist dann leider nichts geworden.
Meine Spinnweben Bilder machen sich nun auf die Reise zu Britta, dort könnt ihr viele schöne MakroMontag Bilder bewundern.
Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.
Liebe Grüße
Kerstin

Kommentare:

  1. Hallo,
    faszinierend schöne Aufnahmen, wunderbar filigran.
    Gefällt mir so sehr.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Feine Kostbarkeiten, die so schön im Licht schimmern.
    Am besten gefällt mir der Baldriansamen - hatte ich so noch nicht gesehen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Kerstin
    Bin ganz begeistert von diesen tollen Aufnahmen. Genial was die Natur so alles auf Lager hat. Der Altweibersommer ist für mich auch die Zeit, wo ich immer in den Spinnenfäden hängen bleibe. Natürlich am liebsten im Gesicht, aber auch die Spinnen werden sich über diese Beute nicht wirklich freuen ;-)))
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. ...tolle Bilder, liebe Kerstin,
    von den so unglaublich zarten Schönheiten...ich glaube, der Baldrian ist sogar bis zu mir geflogen ;-)...nächstes Jahr schaue ich mal danach,

    dir einen schönen Montag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kerstin -
    Die filigrane Aufnahme der Weidenröschensamen hat meinen Atem stocken lassen ... zauberhaft!
    So kunstvoll gewebt ... und dann noch dieser kleine 'Baldrianfallschirm' ... ohhh, so schön!
    Irgendwie verspüre ich gerade Lust, so natürliche Flugschüler zu beobachten ... :)
    Alles Liebe & eine federleichte Woche,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Wunderwunderschön, liebe Kerstin!! Ich bin hin und weg.. welch' zauberhafte filigrane Aufnahmen!! So wunderschön anzusehen!! Wie die kleinen Samenschirme in dem Spinnennetz gefangen sind.. hach.. eine Altweiberwonne!! Ganz liebe Güße, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Deine Bilder beeindrucken mich immer wieder, liebe Kerstin !!! Das feine und filigrane hast Du optimal in Deinen Bildern festgehalten. Wie oft habe ich schon versucht Spinnen mit Netz zu fotografieren, ist mir bisher nicht gelungen. Ganz liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Traumhafte Aufnahmen, ich bin total begeistert.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  9. Das sind ja wunderbar filigrane Bilder. Ganz besonders hat mich das "Samenblatt" begeistert.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. so zart und fein sind die Schirmchen.
    wundervolle Photos.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinn, das sind super Makros, so filigran und schön anzusehen.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  12. So wunderschöne zarte Gewebe und Samen! Traumhafte Fotos!
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen

Dankeschön für deine Zeilen, ich freu mich über deinen Kommentar.
Viel Spaß beim Stöbern.